NAVIGATION  
  NEWS
  BOOK
  ASHLEY
  STUFF
  DOMAIN
  ONLINE
© Ultimate Ashley
Biografie

ASHLEY TISDALE ist der aufsteigende Stern am Pophimmel und inzwischen eine der beliebtesten Sängerinnen der jungen Generation. Als Superzicke Sharpey Evans begeisterte sie Millionen von Fans in den zwei ersten Folgen des TV-Musicals High School Musical, das zum meistgesehenen TV-Film aller Zeiten wurde. Auch als Pop-Idol überzeugt sie ihre Fans auf beiden Seiten des Ozeans: Unsere Teen-Magazine berichten regelmäßig über ASHLEY TISDALE, und die Kids beobachten jeden ihrer Karriere-Schritte und gucken sich engagiert ihre Styles ab. In den USA stieg ihr Album Headstrong auf Platz 5 in die Charts ein, bei uns hat ihr Debüt-Album mittlerweile fast Gold-Status erreicht.

Am 23. Oktober kommt High School Musical Teil 3, und diesmal läuft der Film bei uns sogar zum ersten Mal in den Kinos! Pünktlich zum Filmstart legt ASHLEY TISDALE ihre Single Be Good To Me vor, die nach He Said She Said, Not Like That und der Ballade Suddenly bereits die vierte Auskopplung aus dem Album Headstrong ist.

Mit Be Good To Me legt das 23-jährige Multitalent ein kraftvolles Energiepaket vor. Der toughe Beat und die leidenschaftlichen Vocals machen keinen Hehl daraus, dass ihre Vorbilder bei den Girl-Power-Sängerinnen der letzten Jahre zu finden sind. Der Song, der von Kara DioGuardi (Gwen Stefani, Ashlee Simpson) co-komponiert wurde, schlägt gekonnt die Brücke zwischen Pop, Uptempo-R&B und Dancefloor. Da bahnt sich ein Hit an, der die Fans in Deutschland nachhaltig aufhorchen lassen wird. Immerhin genießt Be Good To Me in den einschlägigen Fan-Foren echten Kultstatus und ist dort der meistgewünschte Song!

Im Frühjahr 2009 wird ASHLEY TISDALE ihr zweites Album präsentieren. Das wird spannend, denn an diesem werden durchweg hochkarätige Künstler und namhafte Producer beteiligt sein.

Der Shooting Star der Stunde heißt ASHLEY TISDALE! Das Powergirl aus dem High School Musical beweist seit einigen Monaten, dass sie als Sängerin mindestens ebenso viel drauf hat wie als Schauspielerin, und platzierte ihre beiden Singles He Said She Said und Not Like That treffsicher in den deutschen Top-20. Nun folgt der dritte Streich: Suddenly, die traumhaft romantische Schlussballade aus ihrem Album Headstrong.
So ein bisschen erzählt der Song davon, wie aus einem Mädchen ein Weltstar wird: Suddenly people know my name / Suddenly everything has changed / Suddenly I feel so alive... Aber es verbirgt sich noch eine zweite, ganz andere Story hinter Suddenly.
 
Am 14. März erscheint das Album Headstrong in einer limitierten Special Edition als CD mit DVD. Auf der DVD werden alle drei Videos, He Said She Said, Not Like That und Suddenly zu sehen sein, die zusammen eine Geschichte ergeben: Sie trifft ihn, sie fragt sich, was er von ihr denkt, und am Ende kommen dann beide glücklich zusammen.
Neben der Trilogie befindet sich auf der DVD außerdem eine Filmdokumentation über die hochtalentierte ASHLEY mit dem Titel „The Life And Times Of Ashely Tisdale“, die den kometenhaften, aber auch hart erarbeiteten Aufstieg ASHLEYs beschreibt.
Und im Herbst kann man mit einem brandneuen Film rechnen: High School Musical 3 steht in den Startlöchern und wird die Fans so mitreißen, wie es die ersten beiden Folgen getan haben.

Ihr Portrait ziert die Titelseiten aller Teenie-Mags, die Stories über ihr Leben und ihre Liebe finden sich in fast jeder Ausgabe der Pop-Presse. Die Fans lieben ASHLEY TISDALE, und ihr Debüt-Album Headstrong hat sich bereits über 1 Million Mal weltweit verkauft. Nach Britney und Gwen kommt nun ASHLEY, und ihre nächste Single heißt Not Like That.
 
In Not Like That erzählt ASHLEY von ihrem Leben als Popstar. Dass es ganz schön anstrengend sein kann, immer im besten Look dazustehen, und dass es manchmal ziemlich nervt, immer Kameras und Blitzlichter um sich herum zu haben. Die Frau auf dem Frontcover ist nur eine Seite der Medaille, die andere ASHLEY würde viel lieber ein bisschen flirten und alles tun, was junge Mädchen eben so tun.
Aber keine Angst, ASHLEY TISDALE genießt ihr Leben als Jungstar in vollen Zügen, und sie weiß, was sie an ihren Fans hat. In Not Like That zeigt sie ihre starke Seite, die auch musikalisch mit kräftigen Beats und echter Girlpower ausgerüstet ist und einige hervorragend gelungene Melodie-Hooks besitzt. Mit anderen Worten: Not Like That geht richtig nach vorne los.
 
Auf ihrem Album Headstrong zeigt die 22-jährige alle Facetten ihrer sympathischen Person, die mit der Zicke aus dem High School Musical in Wirklichkeit nur wenig Ähnlichkeit hat. Ihre erste Single He Said, She Said ging bei uns bereits in die Top-20, und Not Like That könnte nun ihr Durchbruch werden.
Im Frühjahr beginnen übrigens die Dreharbeiten zu High School Musical 3, in dem ASHLEY TISDALE natürlich wieder die unausstehliche Sharpay Evans spielen wird. ASHLEY TISDALE ist eben eine Frau mit 1000 Gesichtern...

Sie wurde zu den 25 Hottest Stars Under 25 erklärt und ihre amerikanischen Teen-Fans kennen sie vor allem als Maddie in der Disney-Channel-Serie „The Suite Life of Zack & Cody“: ASHLEY TISDALE.

Aber die 22-Jährige hat noch viel mehr drauf: Gleich zwei Songs vom Soundtrack zum Film-Musical „High School Musical“, in dem sie auch die Hauptrolle spielt, gingen gleichzeitig in die Billboard-100-Charts – ein Rekord! Der Soundtrack mit den beiden besagten Songs, die sie im Duett mit Filmpartner Lucas Grabeel präsentiert, erreichte bereits dreifaches US-Platin und wurde mit drei Millionen Exemplaren zum erfolgreichsten US-Album im Jahr 2006. Keine Frage: Mit ASHLEY TISDALE begegnet uns ein neues Allround-Talent, das die Pop-Szene in den nächsten Monaten überraschen wird.

Mit He Said, She Said! tanzt das 22-jährige Multitalent nun auch auf unseren Böden und legt dabei ein kraftvolles Energiepaket vor. Der toughe Beat und die leidenschaftlichen Vocals machen keinen Hehl daraus, dass ihre Vorbilder bei den Girl-Power-Sängerinnen der letzten Jahre zu finden sind. Der Song, der von Jonathan „J.R.“ Rotem (Britney Spears, Rihanna) produziert wurde, schlägt gekonnt die Brücke zwischen Pop und HipHop, R’n’B und Dancefloor. Da bahnt sich ein Hit an, der die Fans in Deutschland nachhaltig aufhorchen lassen wird.

Ihr Album, das sie auch bei uns in Kürze vorlegen wird, heißt Headstrong  und katapultierte sich von 0 auf 5 in die US-Billboard Top-200! Und der Titel – „dickköpfig, eigensinnig“ – beschreibt ziemlich genau, womit man bei ASHLEY zu rechnen hat, denn die Mischung aus urbanem Pop, R’n’B- und HipHop-geprägten Rhythmen und berührenden Balladen zeigt ein wirklich buntes und vielseitiges Universum, das mit der Hilfe hochkarätiger Produzenten zu Musik wurde. So sind außer Rotem zudem noch The Matrix (Spears, Hilary Duff), Kara DioGuardi (Gwen Stefani, Ashlee Simpson), Guy Roche und Shelly Peiken (Christina Aguilera), die legendäre Diane Warren (Faith Hill, Whitney Houston, Cher) und das schwedische Newcomer-Producer-Team Twin daran beteiligt gewesen.

© Warner Bros. Records

ELITE  
 

 
Werbung  
   
TOP AFFILIATES  
  - Magic Emma
 
SHOUTBOX  
 
 
SPOTLIGHT  

Why: Diese Seite ist total süß.Die Layouts sind Klasse, Die icons,die blends! Der ganze stuff ist toll und für eine baukasten seite gibt es auch sehr viel über Miley.
Award
 

 
SITE STATISTICS  
  Webmiss: Melya
Co-Webmiss:Nesly,Lea,Jenny
Grafikerin:Seli
NewsPosterin: Katja,Jenny
Since: 12.2.09
Layout by: freaky-design.de.tl
Name:I Want it Red
Newslogin: *klick*
 
1 Besucher (51 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=